Tag-Archiv: Wahrnehmungsgrenzen

Lesezeit ca. 5 Minuten WAHRNEHMUNG Teil 3/3 – Erschaffe Dir neue Handlungs- und Möglichkeitenräume, in dem Du gedankliche Routinen entdeckst und durchbrichst! Wie in nahezu jedem Lebensbereich schleichen sich auch in die menschliche Wahrnehmung zahlreiche Routinen und Muster ein. Das ist durchaus effizient, aber nicht immer hilfreich. Denn um neue Ziele zu erreichen und Dein volles Potential im Leben auszuschöpfen ist es wichtig, dass Du Deine Möglichkeiten überhaupt wahrnimmst und Deinen Handlungsraum stets erweiterst! „Wer immer nur dem folgt, was sich ins eigene Denkraster fügt, verpasst Chancen. Die wahren Entdeckungen liegen da, wo die Dinge fremd und neu sind.“ Svenja Hofert in Mindshift Es ist daher unfassbar gewinnbringend, von Zeit zu Zeit die eigene Wahrnehmung auf den Kopf zu stellen. Du erlaubst Dir selbst dadurch, neuen Handlungsspielraum und neue Möglichkeiten im Leben wahrzunehmen! Die gute Nachricht für Dich: Wir haben…

Weiterlesen

WAHRNEHMUNG Teil 1/3 In diesem Artikel geht es um das Thema Wahrnehmung, wie wir durch unsere Wahrnehmung unsere Welt erschaffen – und was das mit Coaching und persönlicher Entwicklung zu tun hat. Wahrnehmung ist ein gängiger Begriff in den verschiedensten Disziplinen wie Biologie, Psychologie, Medizin… Seine Bedeutung ist vielschichtig. Zunächst einmal betrifft Wahrnehmung unsere physischen Sinne: Wir unterscheiden visuelle (sehen), auditive (hören), kinästhetische (fühlen), olfaktorische (riechen) und gustatorische (schmecken) Sinneswahrnehmungen. Unsere Sinne ermöglichen es uns, mit unserer (Um-) Welt in Kontakt zu kommen. Was wir an Reizen über unsere Sinne aufnehmen, wird im Gehirn in komplexen Vorgängen ausgewertet und dem verarbeitet, was wir „für wahr nehmen“. Unser Gehirn verarbeitet unsere Sinneseindrücke, das Ergebnis dieser Verarbeitung ist unsere „Wahr-Nehmung“. Etwas zu nehmen – anzunehmen – ist ein aktiver Prozess. Wenn auch die genauen Vorgänge im Gehirn unbewusst sind, ist unsere Wahrnehmung…

Weiterlesen

2/2