Tag-Archiv: Selbstmanipulation

Lesezeit ca. 5 Minuten WAHRNEHMUNG Teil 3/3 – Erschaffe Dir neue Handlungs- und Möglichkeitenräume, in dem Du gedankliche Routinen entdeckst und durchbrichst! Wie in nahezu jedem Lebensbereich schleichen sich auch in die menschliche Wahrnehmung zahlreiche Routinen und Muster ein. Das ist durchaus effizient, aber nicht immer hilfreich. Denn um neue Ziele zu erreichen und Dein volles Potential im Leben auszuschöpfen ist es wichtig, dass Du Deine Möglichkeiten überhaupt wahrnimmst und Deinen Handlungsraum stets erweiterst! „Wer immer nur dem folgt, was sich ins eigene Denkraster fügt, verpasst Chancen. Die wahren Entdeckungen liegen da, wo die Dinge fremd und neu sind.“ Svenja Hofert in Mindshift Es ist daher unfassbar gewinnbringend, von Zeit zu Zeit die eigene Wahrnehmung auf den Kopf zu stellen. Du erlaubst Dir selbst dadurch, neuen Handlungsspielraum und neue Möglichkeiten im Leben wahrzunehmen! Die gute Nachricht für Dich: Wir haben…

Weiterlesen

Lesezeit ca. 4 min Embodiment heißt übersetzt „Verkörperung“. Und dieser Name ist Programm: Die Forschung und Techniken rund um das Embodiment beschäftigen sich mit der Tatsache, dass die psychische Prozesse stets in den Körper eingebettet sind. Emotionen und Gefühle stehen in einer untrennbaren Verknüpfung mit dem Körper (Tschacher et al., 2012). Ist dir diese Verbindung bewusst, kann sie dir ein wertvolles Mittel im (emotionalen) Selbstmanagement sein. Mehr dazu in diesem Blogartikel. Heutzutage ist bereits weitläufig bekannt, dass die Art wie wir fühlen, unsere Umwelt wahrnehmen und diese beurteilen, abhängig von unserem körperlichen Wohlbefinden ist. Geht es uns schlecht, ist irgendwie auch die ganze Welt schlechter als sonst. Die emotionale Stimmung gührt dazu, dass wir unsere Umwelt in einem anderen Blick – quasi mit einer anderen „Brille“ als sonst – wahrnehmen. Gleichermaßen hat unsere Wahrnehmung und Deutung der Welt natürlich eine…

Weiterlesen

WAHRNEHMUNG Teil 2/3 Dieser Artikel ist eine Fortsetzung zum Thema Wahrnehmung (zum Teil 1 geht es hier). Unsere Wahrnehmung wird immer durch verschiedenste Filter beeinflusst, mit denen wir zum – großen Teil unbewusst – unsere Welt mitsamt ihren Grenzen und Möglichkeiten erschaffen. Durch verschiedene Techniken können wir unsere Wahrnehmung verändern – und uns selbst somit größere Denk-, Möglichkeits-, und Handlungsräume erschaffen! Wie das geht, erfährst Du in diesem Artikel. „Ich mach mir die Welt widewidewie sie mir gefällt…!“ Wer kennt dieses Lied nicht?! Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf hat es im Prinzip schon vorgemacht. Mutig und unerschrocken stellt Pippi Normen und Ansichten auf den Kopf. Was ihr nicht passt, macht sie halt einfach anders. Was können wir von ihr für unseren Berufs- und Lebensalltag lernen? Im Titel dieses Artikels habe ich das Wort „Manipulation“ verwendet – bewusst. Denn erfahrungsgemäß löst dieses…

Weiterlesen

3/3