Monatliche Archive: Mai 2020

Lesezeit ca. 5 Minuten Wissen ist ein mächtiges Werkzeug. Doch ein Werkzeug nutzt nur dann, wenn Du auch weißt, wie Du es einsetzt. Die eigentliche Magie liegt im Handeln. Vor allem im Beginnen. Wie Du in diese Magie kommst, erfährst Du in diesem Blogartikel. Wenn Du die letzten Wochen auf diesem Blog verfolgt hast, dann hast Du sicherlich (so hoffe ich jedenfalls) den ein oder anderen wissenswerten Fakt für Dich mitgenommen. Vielleicht gehörst Du – ebenso wie ich – zu den Menschen, die es lieben, neues Wissen aufzusaugen, neugierig Erkenntnisse zu sammeln und diese wie ein Puzzle zusammen zu setzen. Diese Fähigkeit ist eine große Ressource! Nicht umsonst kennt nahezu jeder das geflügelte Wort „Wissen ist Macht„. Dieser Spruch soll auf den englischen Philosophen Francis Bacon zurückgehen, der von 1561 – 1626 lebte. Seine Werk legte mitunter erste Grundsteine für…

Weiterlesen

Lesezeit ca. 5 Minuten WAHRNEHMUNG Teil 3/3 – Erschaffe Dir neue Handlungs- und Möglichkeitenräume, in dem Du gedankliche Routinen entdeckst und durchbrichst! Wie in nahezu jedem Lebensbereich schleichen sich auch in die menschliche Wahrnehmung zahlreiche Routinen und Muster ein. Das ist durchaus effizient, aber nicht immer hilfreich. Denn um neue Ziele zu erreichen und Dein volles Potential im Leben auszuschöpfen ist es wichtig, dass Du Deine Möglichkeiten überhaupt wahrnimmst und Deinen Handlungsraum stets erweiterst! „Wer immer nur dem folgt, was sich ins eigene Denkraster fügt, verpasst Chancen. Die wahren Entdeckungen liegen da, wo die Dinge fremd und neu sind.“ Svenja Hofert in Mindshift Es ist daher unfassbar gewinnbringend, von Zeit zu Zeit die eigene Wahrnehmung auf den Kopf zu stellen. Du erlaubst Dir selbst dadurch, neuen Handlungsspielraum und neue Möglichkeiten im Leben wahrzunehmen! Die gute Nachricht für Dich: Wir haben…

Weiterlesen

Lesezeit ca. 4 min Embodiment heißt übersetzt „Verkörperung“. Und dieser Name ist Programm: Die Forschung und Techniken rund um das Embodiment beschäftigen sich mit der Tatsache, dass die psychische Prozesse stets in den Körper eingebettet sind. Emotionen und Gefühle stehen in einer untrennbaren Verknüpfung mit dem Körper (Tschacher et al., 2012). Ist dir diese Verbindung bewusst, kann sie dir ein wertvolles Mittel im (emotionalen) Selbstmanagement sein. Mehr dazu in diesem Blogartikel. Heutzutage ist bereits weitläufig bekannt, dass die Art wie wir fühlen, unsere Umwelt wahrnehmen und diese beurteilen, abhängig von unserem körperlichen Wohlbefinden ist. Geht es uns schlecht, ist irgendwie auch die ganze Welt schlechter als sonst. Die emotionale Stimmung gührt dazu, dass wir unsere Umwelt in einem anderen Blick – quasi mit einer anderen „Brille“ als sonst – wahrnehmen. Gleichermaßen hat unsere Wahrnehmung und Deutung der Welt natürlich eine…

Weiterlesen

Lesezeit: ca. 5 Min Körperhaltung und Körpersprache verraten uns einiges über unser Gegenüber. Gleichermaßen verrät unsere Körperhaltung anderen Personen auf subtile Weise sehr viel über uns. So können wir die Stimmungslage, den aktuellen Gemütszustand oder auch zum Teil körperliche Leiden unserer Mitmenschen über die Signale, die der Körper unwillkürlich aussendet, „ablesen“. Kommt beispielsweise eine Person mit gesenktem Blick, nach vorne gekrümmten Schultern und einem schlurfenden Gang auf uns zu, sehen wir dessen Niedergeschlagenheit quasi schon von Weitem. Der Körper ist ein Spiegel unserer Emotionen. Doch diese Verbindung ist keineswegs eine Einbahnstraße. So wie unsere emotionale Haltung unsere Körperhaltung beeinflusst, bestimmt unsere Körperhaltung auch unsere Gefühlswelt.Wissenswertes zu dieser unsichtbaren Verbindung zwischen Körper und Psyche sowie praktische Tipps, wie Du Dir dieses Wissen für Dein eigenes Wohlbefinden zu Nutze machen kannst, erfährst du in diesem Artikel. Im vorangegangenen Blogartikel zum Thema „Psychoneuroimmunologie…

Weiterlesen

Lesezeit: ca. 7 min In der traditionellen, biomedizinischen Wissenschaft wurden der menschliche Körper sowie sein komplexes Immunsystem lange Zeit für ein autonom arbeitendes System gehalten. Dank aktueller Forschungen konnte mittlerweile allerdings gezeigt werden: Das menschliche Immunsystem funktioniert alles andere als autonom und isoliert vom Rest der Körperprozesse. Vielmehr muss es als ein Puzzleteil des Organismus angesehen werden, das in enger Verknüpfung zu Gehirn und Psyche steht. Und alle Puzzleteile verfolgen ein gemeinsames Ziel: Den Schutz des menschlichen Organismus, der evolutionär potentiell stets mit neuen Gefahren und Stressquellen konfrontiert ist (Singer & Schubert, 2014). In anderen Worten ausgedrückt: Kein Körper ohne Seele – und keine emotionale Regung ohne eine körperliche Reaktion. Wie diese wechselseitigen Zusammenhänge von Emotionen und Körper aussehen und wie Dir dieses Wissen nutzen kann, jeden Tag mehr zu dem Menschen zu werden, der Du sein möchtest und das…

Weiterlesen

5/5