Weihnachtsklassiker vegan – Zimtsterne

Der finale Weihnachtscountdown ist angelaufen!

Du wolltest eigentlich noch backen, aber das  braucht ja so viel Zeit, die keiner in dieser stressigen Zeit hat?!

Ich hätte hier noch ein Rezept für dich: Mit wenigen Zutaten holst du in einer halben Stunde die fertigen Plätzchen aus dem Ofen…

Dieses Rezept habe ich gestern auch zum ersten Mal ausprobiert. Gefunden habe ich es auf der Homepage von peta.de, jedoch noch ein klein bisschen nach meinem Geschmack abgewandelt. 😉

Da ohne Ei und auch ohne Backpulver gebacken wird, ist der Teig auch fürs Backen mit Kindern geeignet, weil es beim Naschen nicht so schnell Bauchweh gibt! 🙂

 

20181221_2109583229920121570897347.jpg

Und das brauchst du.

Zutaten:

  • 300 g Mehl (Weizen oder Dinkel) vom Typ 1050 oder auch Vollkorn

(Wenn Vollkornmehl verwendet wird, ist es etwas schwieriger, den Teig zusammen zu halten. Mit etwas mehr Flüssigkeit und Kneten ist das allerdings ebenso möglich.)

  • 200 g Puderzucker
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
    (da tatsächlich die gemahlenen Haselnüsse so kurz vor Weihnachten schon ausverkauft waren, habe ich einfach die doppelte Menge Mandeln genommen – macht von der Teigkonsistenz keinen Unterschied.)
  • 2 EL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 8 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL geriebene Orangenschale (bio!)

Zum Ausrollen:

  • reichlich Mehl, denn der Teig ist recht klebrig

Für die Dekoration:

  • 150 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarben oder färbende Lebensmittel (z.B. Matchapulver, Kurkuma, rote Beete-Saft)
  • Zimt nach Geschmack

 

Zubereitung:

  • Alle Zutaten für den Teig mit Knethaken und Handrührgerät verkneten, bis eine klebrige Masse entsteht.
  • Arbeitsfläche und Nudelholz gut einmehlen und den Teig ausrollen.
  • Sterne oder auch andere weihnachtliche Figuren ausstechen und auf das Backblech legen.
  • Ofen auf 230°C vorheizen.
  • Kekse je nach dicke 5-6 Minuten backen und hinterher komplett abkühlen lassen
    (Nicht wundern, sie sind noch recht weich, solande sie warm sind und werden erst beim abkühlen fest.)

 

Dekoration:

  • einen zähen Zuckerguss anrühren (weniger ist mehr – das gilt hier für die Flüssigkeit! Also wirklich mit einer kleinen Menge Flüssigkeit beginnen und an die richtige Konsistenz herantasten, sonst müssen UNMENGEN an Puderzucker nachgekippt werden).
  • nach Belieben einen Teil abnehmen und einfärben.
  • Die Plätzchen damit bestreichen.
  • FERTIG!

 

20181221_1909511516422716814747830.jpg
Für die grünen Tannenbäumchen habe ich gemahlene Mandeln mit etwas Matchapulver und grüner Lebensmittelfarbe in den Zuckerguss gegeben. Das gelb war in diesem Fall nur Lebensmittelfarbe, jedoch mit etwas frisch gepresstem Orangensaft verfeinert, um auch geschmacklich zu variieren.

 

Mein Fazit zum Rezept:

+ Schnell und mit wenigen Zutaten gemacht.

+ Super Möglichkeiten für geschmackliche Variationen durch Ergänzung anderer Gewürze.

– Leider finde ich das Endergebnis etwas süß… das nächste Mal würde ich es mit dunkler Schokolade anstelle des Zuckergusses versuchen…

Autor: Elina Herrmann

Hallo liebe/r Leser/in! Mein Name ist Elina Herrmann und ich lebe in Berlin. Ich liebe die Natur, gutes Essen und Fitness - alles, was zu einem genussvollen Leben dazu gehört. Als Psychologin und Ernährungsberaterin schreibe ich in meinem Ernährungs- und Lifestyleblog "Great Life Nutrition" meine Gedanken zu den facettenreichen Zusammenhängen zwischen Ernährung und ganzheitlichem Wohlbefinden auf - auch Rezepte dürfen natürlich nicht fehlen! Darüber hinaus gibt es den Reiseblog "Two_In_Peru", der mich im Sommer 2018 zwei Monate lang durch Peru und Chile begleitet hat. Viel Freude beim Lesen! Eure Elina

Ein Gedanke zu „Weihnachtsklassiker vegan – Zimtsterne“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s